Orascom Development Holding AG: Hotels in Oman werden von international führenden Hotelketten geführt werden

Orascom Development Holding AG: Hotels in Oman werden von international führenden Hotelketten geführt werden

OD Holding plant und entwickelt Projekte an vier Standorten in Oman (Jebel Sifah, Salalah Beach, Muscat und Al Sodah Island), der damit grössten Präsenz der Gruppe ausserhalb von Ägypten. Die Gruppe besitzt 70% des Entwicklungsunternehmens Muriya Toursim Development («Muriya»), das im März 2006 in Oman als Joint-Venture zwischen der Gruppe und der sich in staatlichem Besitz befindenden Oman Tourist Development Company (OTDC) gegründet wurde. Muriya hat ein Portfolio mit renommierten Unternehmen der Industrie zusammengesetzt, die die Hotels an zwei Destinationen in Oman führen werden.

Komfort und Luxus in Oman
In Jebel Sifah hat sich Muriya mit Four Seasons Hotels & Resorts (für 200 Zimmer und 75 Residenzen) verbunden und am 23. Mai 2008 eine entsprechende Absichtserklärung unterzeichnet. Neben Four Seasons hat Muriya in Jebel Sifah mit Jabal Resorts LLC einen weiteren Partner, der für die Entwicklung und Führung von zwei bekannten Resorts unter den Marken Banyan Tree Hotels & Resorts (107 Zimmer und 30 Residenzen) sowie Angsana Resorts and Spa (168 Zimmer und 63 Residenzen), gewonnen und zudem eine Partnerschaft mit Viceroy Resort and Residences vereinbart. Auch in Salalah Beach wird es exklusive Hotels geben, so etwa Rotana (400 Zimmer und 50 Villen), Mövenpick Hotels and Resorts (400 Zimmer und 50 Villen) und Club Med (350 Zimmer und 50 Villen). Die strategische Zusammenarbeit von Muriya und der Gruppe mit renommierten Hotelketten ist sowohl ein Bekenntnis zu Omans boomendem Tourismussektor bei gleichzeitigem Fokus auf Komfort und Luxus als auch ein weiterer Schritt in der Entwicklung der Projekte in Oman.

(Orascom/mc/hfu)





Über die Gruppe
Orascom Hotels and Development S.A.E. («OHD»), gegründet 1989, ist heute einer der führenden integrierten Städteentwickler (integrated town developer) in Ägypten und im Mittleren Osten. OHD entwickelt ganzheitliche Ortschaften/Städte die Hotels, Privatvillen, Wohnungen, Freizeiteinrichtungen wie etwa Golfplätze und Sporthäfen, aber auch unterstützende Infrastruktur, umfassen. Das Unternehmen verfügt über umfangreiche Landreserven in noch schwach entwickelten, aber gleichzeitig attraktiven Gegenden in Ägypten, in Marokko, dem Oman, den Vereinigten Arabischen Emiraten und in der Schweiz, die ein Entwicklungspotenzial aufweisen. Das qualitativ hochwertige Portfolio kombiniert mit einem bewährten Geschäftsmodell bietet langfristige Wachstumsmöglichkeiten.

Momentan betreibt OHD zwei erfolgreiche Vorzeige-Städte in Ägypten (El Gouna und Taba Heights), sicherte oder ist im Betriff, sich Landreserven von rund 127 Millionen Quadratmetern zu sichern, und hat rund 14’000 Mitarbeitende. Im Geschäftsjahr 2007 erzielte OHD einen Umsatz von EGP 1’896 Mio. (rund CHF 407 Mio.), einen EBITDA von EGP 623 Mio. (rund CHF 134 Mio.) sowie einen Nettogewinn von EGP 479 Mio. (rund CHF 103 Mio.). Seit der Abrechnung der Umtauschofferte von OD Holding für OHD ist OD Holding die neue Muttergesellschaft von OHD.

Durchschnittlichen Wechselkurs 2007 EGP/CHF von 4.66.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.