Panalpina: CEO rechnet mit deutlich höherem Gewinn

Bereits miteinberechnet seien in dieser Prognose die Buchungsfehler des Jahres 2005 von 22 Mio CHF, sagt CEO Monika Ribar in einem Interview mit der «HandelsZeitung» (HaZ, Vorabdruck Ausgabe 25.10.). Unter anderem werden hohe Margen im Transport von Öl als Grund genannt.

Keine Rezession in den USA spürbar
Von einer allfälligen Rezession in den USA erkenne das Unternehmen noch nichts. Auch auf globaler Ebene verläuft laut Ribar die Konjunkturentwicklung für das Geschäft sehr positiv. In den Jahren 2006 und 2007 rechnet Panalpina laut früheren Angaben je mit einem Umsatzwachstum zwischen 10% und 15%. Die Bruttomarge soll bis Ende 2007 zwischen 20,2% und 20,8%, die EBIT-Marge zwischen 16% und 17,5% liegen. Im laufenden Geschäftsjahr werde Letztere an der oberen Grenze zu liegen kommen, hiess es bei der Präsentation zu den Halbjahreszahlen.

(awp/mc/hfu)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.