Partnerschaft zwischen Cambridge Technology Partners und Alfresco

«Heute sehen sich etliche grosse Unternehmen nach Alternativen für ihre Enterprise Content Management-Lösungen um. Sie sollen auf offenen Standards basieren, wie JSR-170, JSR-168 und Web Services ? ohne die Komplexität von traditionellen ECM-Angeboten», erläutert Christoph Suter, Manager Sales und Marketing, Cambridge Technology Partners in Zürich. «Die Kombination dieses Trends mit unserem pragmatischen und resultat-orientierten Consulting-Ansatz erlaubt unseren Kunden, ECM differenziert anzugehen, mit handfesten Resultaten in kurzer Zeit.»


Handfeste Resultate, gleichzeitige Kostenreduktion
Bei Cambridge ist man überzeugt, dass Open Source ECM-Lösungen heute die Reife erreicht haben, die viele grosse Unternehmen fordern. Diese Firmen schauen sich konstant nach Möglichkeiten um, ihre Investitionen zu maximieren – mit handfesten Resultaten und gleichzeitiger Kostenreduktion. Cambridges Antwort auf diesen Trend ist ein Angebot, das die Stärken von Alfresco und die Vorteile ihrer 10-jährigen Erfahrung im Business Consulting kombiniert.


Um ihren Kunden einen erstklassigen Service zu bieten, planen Alfresco und Cambridge weitere Aktivitäten, um ihre ECM-Lösungen in der Schweiz und in Europa voranzutreiben.





Über Alfresco Inc.
Alfresco Software ist eine führende Open Source-Alternative für Enterprise Content Management. Es ist das erste Unternehmen, das die Stärken von Open Source in den Enterprise Content Management Markt bringt und eine ausgezeichnete Skalierung sowie eine klar tiefere Total Cost of Ownership ermöglicht als mit proprietären Systemen. Gegründet wurde das Unternehmen 2005 von einem Team von Content Management-Spezialisten, darunter der Mitgründer von Documentum, John Newton, und der frühere COO von Business Objects, John Powell. Alfrescos Sitz ist in London.


Über Cambridge Technology Partners
Cambridge Technology Partners wurde 1991 gegründet und entwickelt innovative Beratungs- und Integrations-Lösungen für komplexe Business-Probleme; von IT-Governance, über Implementierung von CRM- und Portalapplikationen, bis hin zu Near- oder Offshore Systemintegration. Die Firma gilt als einer der Pioniere des «Fixed-time, fixed-price» Umsetzungsmodells. Cambridge Technology Partners hat seit 1996 eine Niederlassung in der Schweiz und beschäftigt 245 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, davon 160 in der Westschweiz und 45 in der Deutschschweiz sowie über 40 Mitarbeiter im Cambridge Nearshore Center in Ungarn. Seit 2001 ist Cambridge Technology Partners eine Tochterfirma von Novell Inc.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.