Peach Property verdreifacht Ergebnis 2017

Peach Property verdreifacht Ergebnis 2017
Peach Property-CEO Thomas Wolfensberger. (Foto: Peach Property)

Zürich – Das Immobilienunternehmen Peach Property hat nach vorläufigen Zahlen im Geschäftsjahr 2017 das Ergebnis vor Steuern auf 50 Mio CHF mehr als verdreifacht. Auch die annualisierten Soll-Mieten wurden mehr als verdoppelt und betrugen 34 Mio, wie das Unternehmen am Donnerstag mitteilte. Die Mieteinnahmen legten ersten Eckdaten zufolge um 77% auf 16,3 Mio zu.

Neben dem starken Ausbau des Bestandsportfolios habe auch das Asset Management zu der «sehr guten Geschäftsentwicklung» beigetragen. Es seien deutliche Wertsteigerungen der Immobilien erzielt worden. Aber auch Einmaleffekte wie beispielsweise Währungsgewinne in Höhe von 7 Mio CHF haben sich positiv auf das Ergebnis ausgewirkt.

Der Wohnungsbestand wurde auf rund 7’000 Einheiten ebenfalls mehr als verdoppelt, die vermietbare Fläche stieg um fast 80% auf 445’000 Quadratmeter. Der Marktwert des Bestandsportfolios lag bei rund 450 Mio CHF nach 226 Mio im Vorjahr, das Gesamtportfolio wies zum Stichtag einen Marktwert von 520 Mio (VJ 329 Mio) auf.

Ausblick positiv
Der Ausblick auf 2018 ist gemäss dem Unternehmen positiv. Peach Property will das Wachstum mit Fokus auf Bestandsimmobilien in deutschen B-Städten fortsetzen und erwartet ein deutliches Wachstum der Mieten, da die Akquisitionen von 2017 konsolidiert würden. Die vorhandenen Finanzmittel ermöglichten es, den Wohnungsbestand mittelfristig auf 9’000 Einheiten auszuweiten, sagt CEO Thomas Wolfensberger in der Mitteilung. Zudem soll das Entwicklungsportfolio weiter abnehmen. So werde das Projekt «Wollerau Park» 2018 weitgehend abgeschlossen, bereits über 90% der Einheiten seien verkauft, weitere reserviert.

Die endgültigen Finanzkennzahlen werden am 20. März 2018 bekannt gegeben. (awp/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.