Preise leicht gesunken – Opec mit konstanter Fördermenge

Händler sprachen von einem impulslosen Handel vor den Weihnachtstagen. Auch die Entscheidung der Organisation Erdöl exportierender Länder (Opec), ihre offizielle Fördermenge unverändert zu belassen, hat den Ölpreis kaum bewegt. Wie am Dienstag nach einem Treffen der Opec-Staaten in Angola bekannt wurde, wird die Fördermenge bei 24,84 Million Barrel pro Tag bleiben. Beobachter hatten mit dieser Entscheidung gerechnet. Die Opec ist für rund 50 Prozent der weltweiten Ölexporte verantwortlich.


OPEC-Rohölpreis weiter gestiegen
Der Preis für Rohöl der Opec ist erneut gestiegen. Nach Berechnungen des Opec-Sekretariats vom Dienstag kostete ein Barrel am Montag im Durchschnitt 71,88 US-Dollar. Das sind zehn Cent mehr als am Freitag. Die Opec berechnet ihren Korbpreis täglich auf Basis von zwölf wichtigen Sorten des Kartells. (awp/mc/pg/30)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.