Premiere übertrifft Gewinnerwartungen deutlich – Prognose für 2005 präzisiert

Im Vorjahr hatte Premiere noch einen Verlust von 61,3 Millionen Euro verbucht. Von dpa-AFX befragte Experten hatten mit einem leichten Verlust von 3 Millionen Euro gerechnet.


Knapp 15 Prozent mehr Abonnenten
Der Umsatz erhöhte sich von 477,5 auf 506,1 Millionen Euro und traf damit die Schätzungen der Analysten. Leicht über den Erwartungen lag mit 49,3 Millionen Euro (2004: 21,7) auch das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA). Die Zahl der Abonnenten kletterte um 14,5 Prozent auf 3,313 Millionen.


Umsatzplus auf eine Milliarde Euro erwartet
Für den Rest des Jahres gab sich der Bezahlsender optimistisch. Das Umsatzwachstum werde sich in der zweiten Jahreshälfte weiter beschleunigen. Für das Gesamtjahr sei daher mit einem zweistelligen Umsatzplus auf mehr als eine Milliarde Euro zu rechnen. Das EBITDA soll zwischen 120 und 150 Millionen Euro liegen. Bisher hatte Premiere nur Erlöse von mehr als einer Milliarde Euro und ein verbessertes operatives Ergebnis in Aussicht gestellt. (awp/mc/ab)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.