Procter & Gamble im 3. Quartal mit unerwartetem Gewinnanstieg

Analysten hatten im Schnitt mit 80 Cent je Aktie gerechnet. Für das Gesamtjahr peilt der Konkurrent von Unilever und Henkel organisches Wachstum zwischen zwei und drei Prozent an. Der Gesamtumsatz soll demnach um zwei bis vier Prozent schrumpfen. Dabei dürften Währungseffekte wegen des starken Dollar allerdings einen negativen Beitrag von 5 Prozent leisten. Procter & Gamble sieht den Gewinn für das Gesamtjahr ähnlich wie Analysten bei etwa 4,22 Dollar je Aktie. (awp/mc/pg/23)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.