Quadrant: Auch im dritten Quartal auf Erfolgskurs

Währungsschwankungen liessen den Nettoerlös um 2% steigen. Der EBITDA nahm um 44% auf 77,7 (54,1) Mio CHF, der EBIT um 37% auf 53,0 (38,6) Mio CHF zu, teilte Quadrant am Freitag mit.


Schätzungen übertroffen oder knapp erfüllt
Damit hat der Spezialkunststoffhersteller die Schätzungen der Bank LODH beim Umsatz übertroffen, bei den Gewinnzahlen jedoch nur knapp erfüllt. Diese hatte mit einem Umsatz von 606,0 Mio CHF, einem EBITDA von 78,7 Mio CHF und einem EBIT von 53,9 gerechnet.


Freundliches, stabiles Wirtschaftsumfeld
Quadrant berichtet von einem weiterhin freundlichen Wirtschaftsumfeld mit einer gesamthaft stabilen Rohstoffpreissituation und einer unverändert guten Nachfrage nach Investitionsgütern. Die Integration der im Vorjahr akquirierten Poly Hi Solidur und der JGC verlaufe weiterhin planmässig.


Starke Nachfrage nach Investitionsgütern
Auch im dritten Quartal 2006 habe sich vor allem der umsatzstärkere Geschäftsbereich High-Performance Plastics (QEPP/QCMS) von seiner dynamischen Seite gezeigt. Die starke Nachfrage nach Investitionsgütern in Europa und Fernost habe sich fortgesetzt. In den ersten neun Monaten 2006 verbesserte QEPP/QCMS den Nettoerlös um 58% auf 489,6 (309,9) Mio CHF.


Umsatzzunahme auch im kleinen Geschäftsbereich
Der kleinere Geschäftsbereich Plastic Composites/Kabelschutzrohre (QPC/QCPS) blieb hingegen durch die verhaltene Entwicklung des Automobilmarktes gebremst. Dank eines «starken» Geschäfts mit Kabelschutzrohren sei aber auch hier eine Umsatzzunahme zu Stande gekommen. Von Januar bis September stieg der Bereichsumsatz um 19% auf 121,6 (102,6) Mio CHF.


Nach eigenen Angaben gut auf Kurs
Das Unternehmen sieht sich nach eigenen Angaben gut auf Kurs, auch im laufenden Jahr neue Höchstwerte zu setzen. Zwar liege die erzielte Konzern-EBITDA-Marge mit 12,7% leicht unter dem Wert des Vorjahres (13,1%), er bewege sich aber nach wie vor im Rahmen der eigenen Erwartungen.


Rentabilitätsvergleich nur beschränkt aussagekräftig
Ein Rentabilitätsvergleich mit dem Vorjahr sei aufgrund des veränderten Produktemix aber ohnehin nur beschränkt aussagekräftig, stellt Quadrant fest. Die im August 2006 erworbene Poly Hi Solidur weise «naturgemäss» eine geringere Marge auf. (awp/mc/ab)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.