Rätia Energie: Bauarbeiten für Kraftwerk Taschinas begonnen

Rätia Energie investiert weiter in die erneuerbare Wasserkraft in Graubünden. Nachdem am 28. Oktober die Auflagefrist ungenutzt abgelaufen ist, haben nun die Bauarbeiten für das Kraftwerk Taschinas begonnen. Die ersten Vorbereitungsarbeiten werden in Seewis im Bereich des Angriffs für den Druckstollen durch die aus drei einheimischen Bauunternehmungen bestehende «ARGE Grischa Taschinas» vorgenommen.


Baustellenerschliessung
Ebenfalls bereits in diesen Tagen wird mit der Erschliessung der Baustelle für die Wasserfassung Pudenal begonnen – insbesondere wird eine Seilbahn für die Material- und Personentransporte erstellt. Abhängig von der Wasserführung im Taschinasbach wird anschliessend mit dem Bau der Wasserfassung begonnen. Auch das Baulos für die Wasserfassung konnte an eine Bündner Bauunternehmung vergeben werden. (rätia energie/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.