redIT H1: Reingewinn 0,3 Millionen CHF (Vorjahr Verlust 0,5 Millionen CHF)

Das traditionell schwächere erste Semester schloss mit einem Reingewinn von 0,3 Mio CHF ab, nachdem im Vorjahr noch ein Verlust von 0,5 Mio CHF verbucht werden musste. In einem anhaltend volatilen IT-Markt habe man die Position weiter ausgebaut, teilt redIT am Mittwoch mit. Dafür habe sich der für 2007 geplante Zukauf von Firmen verlangsamt. Aufgrund der strengen internen Richtlinien seien grössere Zukäufe bislang nicht möglich gewesen.

Umsatz von 200 Millionen CHF für 2007 erwartet
Für die voranschreitende Konsolidierung zeigt sich das Unternehmen aber weiterhin zuversichtlich. Die im Jahr 2004 gemachten Zeitvorgaben für die Wachstumsentwicklung müssten allerdings nach hinten korrigiert werden. Für das Gesamtjahr 2007 erwartet redIT einen Umsatz von gegen 100 Mio CHF sowie ein positives Jahresergebnis nach Steuern. Wegen des fehlenden Akquisitionswachstums werde das Ergebnis aber hinter den früher genannten Zielen zurückbleiben.

(awp/mc/hfu)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.