Rekordgewinn für Kühne & Nagel


Der Logistik-Konzern Kühne & Nagel International hat den Reingewinn im Geschäftsjahr 2003 um über 21 Prozent auf 196 Millionen Franken gesteigert. 2002 hatte Kühne & Nagel eine schwarze Null geschrieben.


Gut gearbeitet: Kühne & Nagel. (pd)
Der Betriebsgewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen legte auf 316 (277) Millionen Franken zu, wobei der Vorjahreswert zu Vergleichszwecken angepasst worden sei. Die Dividende soll auf 3,50 (3,00) Franken je Aktie erhöht werden. Deutlich mehr Umsatz
Der Umsatz erhöhte sich um 8,4 Prozent auf 9,5 (8,8) Milliarden Franken. Dabei sei ein negativer Währungseffekt von 3,8 Prozent berücksichtigt, schreibt Kühne & Nagel. Der für die Leistungsfähigkeit eines Speditions- und Logistikunternehmens aussagekräftigere Rohertrag konnte um 8,0 Prozent auf 2,1 (1,9) Milliarden Franken gesteigert werden, inklusive eines negativen Währungseffektes von 3,8 Prozent. Rekordniveau
Vor allem das zweite Halbjahr 2003 sei erfreulich verlaufen. Die letzten sechs Monate des vergangenen Jahres hätten die Ergebnisse auf ein Rekordniveau gebracht. Erfreuliche Aussichten
Für 2004 gibt sich Kühne & Nagel aufgrund der Entwicklung der ersten Monate optimistisch. Nach dem Verlauf der ersten beiden Monate könne mit einer positiven Entwicklung von Umsatz und Gewinn gerechnet werden. 2004 will das Unternehmen nach wie vor über dem Markt wachsen. Weltweit hätten sich die Wachstumsimpulse bestätigt. (awp/scc/blf)





Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.