Renault fährt 2003 deutliches Gewinnplus ein


Der französische Autohersteller Renault hat im vergangenen Jahr erwartungsgemäss ein deutliches Gewinnplus eingefahren. Der Überschuss sei um 27 Prozent auf 2,48 Milliarden Euro geklettert, teilte Renault in Paris mit.


Renault fährt 2003 grossen Gewinnein. (pd)
Analysten hatten im Durchschnitt mit 2,42 Milliarden Euro gerechnet. Für das laufende Jahr rechnet Renault wieder mit steigenden operativen Margen. Im abgelaufenen Jahr fiel die operative Marge noch auf 3,7 Prozent (Vorjahr: 4,1%). Damit lag sie aber im Rahmen der von Renault angepeilten Spanne von 3,5 bis 4 Prozent. Erfolgreiche Neu-Lancierungen
In der zweiten Jahreshälfte hatte sich die Marge dank neuer Modelle wie dem «Megane-Scenic» oder dem «Espace» bereits auf 4,3 Prozent erhöht, im Vergleich zu 3,2 Prozent in den ersten sechs Monaten. Für 2004 erwarte Renault eine operative Marge von rund 4,5 Prozent, sagte Renault-Chef Louis Schweitzer. Auch der Überschuss sollte in diesem Jahr zulegen. Umsatz auf 37,525 Milliarden Euro gestiegen
Der operative Gewinn fiel 2003 auf 1,402 Milliarden Euro (VJ: 1,483 Milliarden). Der Umsatz stieg auf vergleichbarer Basis um 3,8 Prozent auf 37,525 Milliarden Euro. Die Dividende will Renault aufstocken: Sie soll von 1,15 Euro je Aktie im Vorjahr auf 1,40 Euro steigen. (AWP/scc/pag)





Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.