RIM: BlackBerry-Dienst wächst dank Privatkunden

BlackBerry hat nun insgesamt 28,5 Millionen Kunden. Der Gewinn stieg in dem am 30. Mai abgeschlossenen ersten Quartal des neuen Geschäftsjahres im Jahresvergleich um 33 Prozent auf 643 Millionen Dollar. Den Umsatz steigerte RIM um 53 Prozent auf 3,42 Milliarden Dollar.


Konkurrenz wächst
Das Interesse der Handy-Nutzer an Internet-Diensten nimmt stetig zu – allerdings wird auch der Wettbewerb stärker. So muss der BlackBerry-Dienst zunehmend mit Apples iPhones, dem Google – Betriebssystem Android und auch mit dem Handy-Weltmarktführer Nokia konkurrieren. In den USA startete zudem der Taschen-PC-Pionier Palm das neue Smartphone Pre, das auch auf BlackBerry-Nutzer zielt. (awp/mc/ps/25)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.