Roche will Kombi-Therapien gegen Krebs prüfen

Roche nannte ein deutlich gebremstes Fortschreiten des Krebses bei Brustkrebspatientinnen, die Herceptin mit Hormontherapie kombinieren. Dies lasse sich auch bei fortgeschrittenem Dickdarmkrebs beobachten bei der Kombination von Xeloda oder Avastin mit der jeweiligen Chemotherapie. Bei der Einnahme von Xeloda wurden deutlich weniger Klinikbesuche und Infusionen verzeichnet. (awp/mc/pg)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.