RUAG Electronics verlagert Stellen – 30 Arbeitsplätze gefährdet

Weltweit sei eine Verlagerung von der virtuellen zur Livesimulation im Gelände zu beobachten. RUAG sehe sich gezwungen, eine Umlagerung des Geschäfts von der virtuellen zur Livesimulation vorzunehmen. Dabei sei das Unternehmen bemüht, möglichst vielen Mitarbeitenden eine Stelle innerhalb der Firma oder bei Partnerunternehmen anzubieten. Es könne aber dennoch 2009 zu einem Abbau von rund 30 Stellen kommen.


RUAG-Tochterunternehmen mit 750 Angestellten
RUAG Electronics ist ein Tochterunternehmen des Technologiekonzerns RUAG, der zu gut einem Drittel im Bereich Rüstungsgüter tätig ist. Bei RUAG Electronics arbeiten rund 750 Personen in den Sparten Simulation und Training, Network Enabled Operations Services und Homeland Security. (awp/mc/pg/29)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.