Schweizer Gastgewerbe: Höhere Mindestlöhne ab 2006

Die Mindestlöhne des Landes-Gesamtarbeitsvertrags (L-GAV) werden ab 1. Januar 2006 resp. bei Saisonarbeitsverträgen ab Beginn der Sommersaison 2006 erhöht. Das teilten die Branchenverbände GastroSuisse, hotelleriesuisse, Swiss Catering Association sowie die Gewerkschaften Hotel & Gastro Union, Syna und Unia am Freitag mit.


Nach achtmonatiger Verhandlung geeinigt
Die Sozialpartner hatten sich erst im April nach achtmonatigen Verhandlungen auf einen neuen L-GAV geeinigt. Der bestehende L-GAV wurde allerdings im Wesentlichen weitergeführt. Dem L-GAV sind über 200 000 Mitarbeitende unterstellt. (awp/mc/ab)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.