Schweizer Wirtschaft 2007 stärker gewachsen als erwartet

Die wichtigsten Wachstumsfaktoren waren die Exportindustrie und der Finanzsektor. Aber auch der Konsum verzeichnete ein bedeutendes Wachstum, wie das Bundesamt für Statistik (BFS) mitteilte.


Bruttonationaleinkommmen etwas weniger positiv ausgefallen
Insbesondere die Banken erzielten trotz der im Sommer einsetzenden Kreditkrise in den USA und der Turbulenzen an den Finanzmärkten hervorragende Ergebnisse. Sowohl die Bestände in den Kundendepots als auch die Börsentransaktionen verzeichneten ein starkes Wachstum von über 10%. Die Verluste der Auslandniederlassungen von Schweizer Banken führten jedoch dazu, dass das Bruttonationaleinkommmen (BNE) mit einem Plus von 2,8% etwas weniger positiv ausfiel. (awp/mc/gh/19)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.