Sears Holdings meldet dramatischen Gewinneinbruch im Q3

Gegenüber dem Vorjahr brach der Überschuss um 99 Prozent auf gerade noch zwei Millionen Dollar ein. Wie Sears am Donnerstag mitteilte, sei dies in erster Linie dem scharfen Wettbewerb und den ökonomischen Bedingungen geschuldet. Dies hätte die Umsätze der Ketten Sears und Kmart belastet und die Margen zusammenschmelzen lassen.


Konzernumsatz und Aktiengewinn gesunken
Der Konzernumsatz fiel um drei Prozent auf 11,5 Milliarden Dollar. Der Gewinn je Aktie sank von 1,27 Dollar auf 0,01 Dollar. Die von Thomson Financial befragten Experten hatten mit 0,50 Dollar gerechnet.


Aktie auf Talfahrt
«Wir sind sehr enttäuscht von dem Verlauf des dritten Quartals», sagte Sears-Chef Aylwin Lewis. «Es gibt noch eine Menge, was wir verbessern müssen und an dem wir arbeiten müssen.» Die Nachricht vom Gewinneinbruch und die geringe Hoffnung auf baldige Besserung schickte die Aktie auf Talfahrt. Der Kurs knickte um zeitweise 15 Prozent ein. Händlern zufolge weckten die Zahlen das Misstrauen der Marktteilnehmer an dem Gelingen der Strategie von Chairman Eddie Lampert. Der Hedge-Fonds-Manager hatte 2005 die Sears Holding aus den Ketten Sears und Kmart geformt. Es sei nicht absehbar, welche Überraschungen noch auf Sears zukommen werden. (awp/mc/ab)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.