seco: BIP-Wachstum von 2,7 Prozent in diesem Jahr – 1,7 Prozent im 2007

Für 2007 lautet die seco-Prognose für das reale BIP neu 1,7% nach 1,5% bei der Juni-Schätzung, wie aus einer Medienmitteilung vom Montag hervorgeht.


Verlangsamende Weltkonjunktur
Die Verlangsamung im kommenden Jahr begründet die Expertengruppe des Bundes mit der sich verlangsamenden Weltkonjunktur. Insbesondere in den USA dürfte sich das Wirtschaftswachstum im Zuge der Abkühlung am Immobilienmarkt und der damit verbundenen Verlangsamung des privaten Konsums bis 2007 spürbar abschwächen, so die Ausführungen.


Exportimpulse und inländische Nachfrage schwächeln
In der erwarteten Abschwächung des Schweizer BIP-Wachstums im kommenden Jahr auf 1,7% spiegelten sich die nachlassenden Exportimpulse sowie die an Schwung verlierende inländische Nachfrage, schreibt das seco. Die Ausrüstungsinvestitionen dürften weiterhin lebhaft sein (2006: +8,0%, 2007: +5,0%). Dagegen prognostizieren die Ökonomen bei den Bauinvestitionen 2007 auf einem hohen Niveau ein leichtes Minus (2006: +0,5%, 2007: -0,5%). Der private Konsum dürfte mit je einem Plus von 1,6% in den Jahren 2006 und 2007 eine solide Konjunkturstütze bleiben.


Ölpreisentwicklung unklar
Unklar scheint die weitere Entwicklung des Ölpreises. Ob sich der deutliche Rückgang der Ölnotierungen – von knapp 80 USD je Barrel auf gut 60 USD – über längere Zeit fortsetzen werde, erscheine trotz der erwarteten wirtschaftlichen Verlangsamung fraglich, schreiben die Volkswirte des Bundes. Die hoch ausgelasteten Förderkapazitäten sowie politische Unsicherheiten in vielen Ölförderregionen würden eher dafür sprechen, dass die Ölpreise 2007 auf hohem Niveau (rund 65 USD) verharren würden.


Gute Aussichten für den Schweizer Arbeitsmarkt
Freundlich präsentieren sich die Aussichten für den Schweizer Arbeitsmarkt. Dort dürfte sich die Erholung fortsetzen, bestätigt das seco früher gemachte Angaben. Gemäss Mitteilung wird unverändert eine Arbeitslosenquote von 3,3 (3,3)% im laufenden und von 2,8 (2,8)% im kommenden Jahr erwartet. (awp/mc/ab)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.