SGKB: CEO nimmt Gewinnprognose für 2009 zurück

Nun sagt CEO Roland Ledergerber im Interview mit der «HandelsZeitung»vom 12.11.2008): «Es ist heute zu früh für eine Prognose – denn es lässt sich nur schwer erkennen, wann die Entspannung an den Finanzmärkten kommt.»


Neuvolumen «unvermindert gut»
Im laufenden Semester profitiere die SGKB weiter von Neuvolumen sowohl im Kredit- als auch im Anlagebereich, die der CEO als «unvermindert gut» bezeichnet. Im Kommissionsgeschäft hinterlasse jedoch die Finanzkrise Spuren. «Das 2. Halbjahr ist, wie für jedermann ersichtlich, sehr anspruchsvoll», so Ledergerber. Die Margen würden hier vorübergehend zurück gleiten. Langfristig sichere aber das Vermögensverwaltungsgeschäft ein «überproportionales Wachstum».


«Interessanter Markt Deutschland»
Zu diesem Wachstum soll auch die neue Tochtergesellschaft nach deutschem Recht beitragen. Deutschland bezeichnet Ledergerber als «ein interessanter Markt». Ein Lizenzantrag sei eingereicht worden und dürfte das operative Geschäft im zweiten Quartal 2009 aufgenommen werden. Ledergerber sieht für das Institut organisches Wachstum. Durch Akquisitionen soll das Wachstum beschleunigt werden, wobei der Fokus auf der Schweiz liege.


Hedge-Dachfonds: «Keinerlei Anzeichen für Ausfälle»
Zur Hedge-Fund-Tochtergesellschaft Hyposwiss Genf sagt Ledergerber, dass er nach einem Ergebnisbeitrag von 12 Mio CHF im ersten Halbjahr eine ähnliche Entwicklung auch für die zweiten sechs Monate erwarte. Bei den Hedge-Dachfonds sehe er keinerlei keinerlei Anzeichen für Ausfälle. Auch hätten die Kunden ihre Gelder nicht aus den Vehikeln abgezogen.


SGKB senkt variable Hypothekarzinssätze
Die SGKB senkt den Richtsatz für erstklassige variable Wohnbau-Hypotheken um 0,25% auf neu 3,25%. Grund für die Anpassung seien die gesunkenen Zinssätze am Geld- und Kapitalmarkt, teilte die Bank am Montag mit. Für Neugeschäfte gilt dieser Richtsatz ab sofort, für bestehende Geschäfte tritt die Änderung zum 1. März 2009 in Kraft. Auf Anfang 2009 sollen auch Anpassungen beim Sparsortiment vorgenommen werden, jedoch mit Ausnahme der Vorsorgekonti. (awp/mc/ps/02)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.