shaPE steigert Net Asset Value im 1. Halbjahr um 17,5 Prozent

Mit der im Januar dieses Jahres abgeschlossenen Kapitalerhöhung hat die Beteiligungsgesellschaft das Private Equity Portfolio gezielt weiterentwickelt und ausgebaut. Der Investitionsgrad nahm im Berichtszeitraum um 15 Prozentpunkte auf 88% zu. Insgesamt wurden neue Kapitalzusagen im Umfang von 137,7 Mio CHF getätigt. Hiervon entfallen 66,1 Mio auf eine Secondary-Transaktion, welche im Juni abgeschlossen wurde.


Primary Commitments im Umfang von 71,6 Mio Franken
Weiter tätigte shaPE neue Primary Commitments im Umfang von 71,6 Mio CHF, wobei mehr als die Hälfte davon auf neue Funds aus bestehenden Patnerschaften fallen, wie es heisst. Kapitalzusagen seien zu neuen Private Equity Managern im Bereich Distressed und Special Situations sowie Emerging Markets getätigt worden, um von den Marktentwicklungen in diesen Bereichen zu profitieren.


Weitere sechs Kapitalzusagen erwartet
Für das zweite Halbjahr rechnet shaPE mit fünf bis sechs weiteren Kapitalzusagen wobei es sich vorwiegend um Folgefunds bestehender Fundmanager von shaPE handeln wird. shaPE erwartet, dass die aktuelle Situation an den Finanzmärkten zu einer Verlangsamung der Private Equity Tätigkeiten führen wird und nach mehreren sehr starken Jahren mit tieferen Renditen zu rechnen ist. shaPE wird dabei die Investitionspolitik unverändert fortsetzen. (awp/mc/pg)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.