SHS VIVEON AG: Quartalsumsatz von 12,8 Mio. Euro (Vorjahr 13,1 Mio. Euro)

Hier wuchs die Leistung im Berichtszeitraum deutlich von 5,3 Mio. Euro um 22 Prozent auf 6,4 Mio. Euro. Damit gelang es der SHS VIVEON ihre Marktstellung im Kerngeschäft weiter zu stärken.

Autragsbestand der Gruppe deutlich höher als im Vorjahr
Rückläufig war dagegen das Geschäft bei der spanischen Tochtergesellschaft SHS Polar. Ursächlich hierfür waren neben niedrigeren Hardware-Verkäufen im Wesentlichen der weitere Rückgang der beschäftigten Mitarbeiter. Aufgrund des anhaltend wettbewerbsintensiven Arbeitsmarktes reduzierte sich der Mitarbeiterbestand in Spanien gegenüber dem Vorjahr um 21 Prozent, was im Ergebnis zu einem analogen Rückgang der Leistung führte. Insgesamt sank der Leistungsbeitrag der spanischen Tochtergesellschaft somit im ersten Quartal 2008 von 7,8 Mio. Euro auf 6,4 Mio. Euro. Der Auftragsbestand der SHS VIVEON Gruppe lag hingegen zum 31.03.2008 bei 8,5 Millionen Euro und damit deutlich über dem Vorjahreswert von 6,7 Millionen Euro.

Verlust verringert
Das EBITDA lag mit 0,5 Mio. Euro auf Vorjahresniveau. Verbessert zeigt sich dagegen das EBIT mit 0,1 Mio. Euro (Vorjahr: -0,1 Mio. Euro). Unter Berücksichtigung des Finanzergebnisses und der Steuern verblieb ein Ergebnis nach Steuern von -0,2 Mio. Euro, ebenfalls eine Verbesserung gegenüber der Vorjahresperiode (um Sondereffekt von rund 2,9 Mio. Euro bereinigtes Ergebnis: -0,5 Mio. Euro). Somit ergibt sich im ersten Quartal ein Ergebnis je Aktie von -0,01 Euro. Der im ersten Quartal 2008 erwirtschaftete operative Cash Flow lag mit 0,7 Mio. Euro deutlich über dem Vorjahreswert von -1,5 Mio. Euro. Auch die Eigenkapitalquote verbesserte sich weiter auf 57 Prozent.

Verbesserung der Profitabilität im laufenden Jahr erwartet
Dirk Roesing, Vorstandsvorsitzender der SHS VIVEON zeigt sich optimistisch für den weiteren Geschäftsverlauf: «Wir haben ein sehr solides Fundament für das weitere Wachstum geschaffen. Zudem waren wir zum Quartalsende in der Lage, bei unserem Grosskunden in Spanien deutlich höhere Tagessätze für unsere Beratungsleistungen durchzusetzen. Dies wird sich positiv auf Umsatz und Ertrag in den kommenden Quartalen auswirken. Insgesamt gehen wir für das Gesamtjahr 2008 von einer Fortsetzung des Wachstums in der Gruppe bei gleichzeitiger Verbesserung der Profitabilität aus. Getragen werden soll dies im Wesentlichen durch den weiteren Ausbau unseres Kerngeschäfts im deutschsprachigen Raum!»

(SHS/mc/hfu)





Die SHS VIVEON AG
ist ein europaweit agierendes Business- und IT-Beratungsunternehmen für Customer Management Lösungen mit einem auf Customer Risk Management spezialisierten Produkthaus. Die SHS VIVEON AG, mit Sitz in Martinsried bei München, ist im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse notiert und mit vier Tochtergesellschaften an zehn Standorten in drei europäischen Ländern präsent: SHS VIVEON GmbH (D), SHS VIVEON Schweiz AG (CH), SHS Polar Sistemas Informáticos S.L. (E) und SHS VIVEON Iberia S.L. (E). Mit über 500 Mitarbeitern und über 150 Kunden in 15 Ländern, davon 30 Prozent aus der Liste der Fortune 500 International, gehört SHS VIVEON zu Europas führenden Anbietern im Customer Management. SHS VIVEON zählt namhafte Unternehmen aus Finanzdienstleistung, Industrie und Handel und Telekommunikation zu ihren Kunden, darunter BayWa, BMW Financial Services, Credit Suisse, DaimlerChrysler, Deutsche Telekom, Ingram Micro, RaabKarcher, o2 Deutschland, Orange, SüdLeasing und Telefonica. Weitere Informationen zum Unternehmen: www.The-Customer-Management-Company.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.