Sika steigert Umsatz 2006 um 33,5 Prozent

Dies schreibt die Gruppe am Donnerstag in einer Mitteilung. Den Währungseffekt beziffert Sika auf +1,7%.


Erwartungen des Marktes übertroffen
Damit hat der Bauzulieferer die Erwartungen des Marktes übertroffen. Die durchschnittlichen Schätzungen der von AWP befragten Analysten beliefen sich auf 3,832 Mrd CHF, dies bei einer Bandbreite von 3,805 bis 3,857 Mrd.


Zweistellige Wachstumsraten in allen Regionen
Sika habe in allen Regionen zweistellige Wachstumsraten verzeichnet. Am stärksten sei das Umsatzwachstum in Osteuropa, Lateinamerika, Südostasien und Australien/Neuseeland ausgefallen. Das organische Wachstum des Geschäftsbereiches Bau sei zudem positiv von der mehrheitlich guten Baukonjunktur sowie von milden, baufreundlichen Wetter im vierten Quartal in Europa beeinflusst worden.


Jährliches internes Wachstum bestätigt
Aufgrund des ausserordentlich günstigen Umfeldes im vergangenen Jahr, könne 2007 daher kaum mehr mit ähnlichen Wachstumsraten gerechnet werden. Sika bekräftigt jedoch ihre mittelfristige Zielsetzung eines jährlichen internen Wachstum von 8 bis 10%. Den detaillierten Abschluss zum Geschäftsjahr 2006 wird Sika am 09. März 2007 veröffentlichen. (awp/mc/ab)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.