Société Générale will «Bad Bank»

Die unverkäuflichen Papiere würden von Orten wie Sydney, New York und London in einer juristisch eigenständigen Pariser Einheit zentralisiert. Damit könne die Bank ihre Verluste in Frankreich bei der Steuer geltend machen. Dem Bericht zufolge will die Société Générale ihre Tochter Inter Europe Conseil (IEC) zu der «Bad Bank» umgestalten. Dazu würden alle Geschäfte der IEC bis Ende März auf die Tochter Genebanque übertragen. Anschliessend übernehme die IEC die «giftigen» Papiere von der SG CIB. Das könne bis zum Herbst dauern, weil viele Verträge erneuert werden müssten. (awp/mc/ps/34)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.