Sondersteuer für französische Banker

Von diesen würden die Banker nun profitieren, begründete Wirtschaftsministerin Christine Lagarde die Sondersteuer. Mit den Einnahmen will Frankreich eine Verbesserung des Sicherungssystem für Einlagen von Bankkunden finanzieren. Die Mindestdeckung wird von 70.000 auf 100.000 Euro angehoben.


Letztlich mehr als eine «charmante Idee»?
Grossbritannien und Frankreich hatten sich zuletzt gemeinsam dafür ausgesprochen, die hohen Bonuszahlungen in der Finanzbranche weltweit mit einer Sondersteuer einzudämmen. Beim EU-Gipfel vergangene Woche in Brüssel einigten sich die Staats- und Regierungschefs darauf, solch «kurzfristige Massnahmen» zu prüfen. Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) nannte den Sondersteuer-Vorschlag «eine sehr charmante Idee, die vielleicht manchen Lerneffekt befördern würde». Der Koalitionspartner FDP lehnt solche Überlegungen allerdings ab. (awp/mc/pg/26)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.