Sorge vor Wachstumsabschwächung in USA hält Euro über 1,27 Dollar

Die Gemeinschaftswährung kostete in Frankfurt zuletzt 1,2751 Dollar. Ein Dollar war 0,7838 Euro wert. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Montag vor der Veröffentlichung enttäuschender US-Konjunkturdaten noch auf 1,2685 (Freitag : 1,2660) Dollar festgesetzt.


Ruhiges Handelsgeschehen erwartet
Der Markt wird nach Einschätzung von Händlern weiterhin von der Sorge einer kräftigen Wachstumsabkühlung in den USA bestimmt. Im Tagesverlauf stehen in den USA keine wichtigen Konjunkturdaten zur Veröffentlichung an. Auch der Tag der Deutschen Einheit spricht Experten zufolge für ein insgesamt etwas ruhigeres Handelsgeschehen. (awp/mc/pg)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.