Sulzer steigert Reingewinn 2005 um 82,8 Prozent

Der EBITA nahm um 23% auf 166,8 (135,6) Mio CHF zu, wie Sulzer am Dienstag mitteilte. Es soll eine Dividende von 14 (9) CHF je Aktie ausgeschüttet werden. Der Umsatz stieg um 20,9% auf 2’498,2 (2’067,0) Mio CHF. Den Auftragseingang hat Sulzer bereits im Januar bekannt gegeben, er stieg um rund 20% auf 2’635 Mio CHF. Dabei haben alle Kerndivisionen zum Anstieg beigetragen.


Analysten positiv überrascht
Mit dem ausgewiesenen Zahlenset hat Sulzer die Erwartungen der Analysten auf allen Ebenen übertroffen. Der AWP-Konsens für den Umsatz lag bei 2’450 Mio CHF, für den EBITA bei 163 Mio CHF und für den Reingewinn bei 122 Mio CHF.


„Sehr lebhafte“ Nachfrage in Asien sowie Nord- und Südamerika
Zum hohen Umsatzwachstum hätten alle Märkte beigetragen, schreibt Sulzer weiter. Regional gesehen sei die Nachfrage neben Asien auch in Nord- und Südamerika „sehr lebhaft“ gewesen. Der Auftragsbestand per Ende 2005 sei mit 1’004,1 Mio CHF der höchste seit der strategischen Neuausrichtung im Jahr 2001.


Guter Geschäftsgang auch für 2006 erwartet
Für 2006 erwartet Sulzer bei einer „anhaltend guten Nachfrage“ weiteres Umsatzwachstum sowie einen operativen Gewinn und einen Reingewinn über 2005. (awp/mc/pg)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.