Suva kehrt 2009 in die schwarzen Zahlen zurück

Bereits am Montag teilte sie aber mit, dass bei den Finanzerträgen, die zur Dämpfung der Prämien verwendet werden, die Krise vorüber ist. 2009 erzielte die Suva eine Performance von über 12%, dies gegenüber -12,2% im vorangegangenen Jahr. Der Buchwert der Kapitalanlagen stieg von 29,3 auf rund 32 Mrd CHF. Gedeckt sind folglich weiterhin die Rentenansprüche: Der Deckungsgrad stieg von 107,8% im 2008 auf gut 117% im 2009. (awp/mc/ps/27)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.