Swiss: Dosé droht Pilotengewerkschaft SPA mit Maulkorb


Swiss-CEO André Dosé verpasst dem Vorstand der Gewerkschaft Swiss Pilots Association einen Maulkorb. Wer sich als SPA-Vorstandsmitglied öffentlich «negativ» über Swiss äussert, dem droht die fristlose Kündigung. Die SPA-Piloten wollen sich wehren.


Wie lange streitet André Dosé noch mit den Swiss Pilots? (keystone)
André Dosé, CEO der Swiss International Air Lines, droht laut einem Bericht der «SonntagsZeitung» dem Vorstand der Gewerkschaft Swiss Pilots Association (SPA) mit der fristlosen Kündigung. Diese soll erfolgen, falls der Vorstand «weitere image- und geschäftsschädigende Behauptungen» in der Öffentlichkeit erhebt. Dies berichtet die SZ unter Berufung auf ein Einschreiben an die Betroffenen.


Schiedsgericht pro Swiss Pilots
Dosés Kündigungsdrohungen erfolgen in einem Zeitpunkt eines hängigen Schiedsgerichtsentscheids. Ein Schiedsgericht hatte den Konfliktparteien bzw. der Swiss vorgeschlagen, die SPA-Piloten bei Entlassungen besser zu stellen als vom Swiss-Management vorgesehen. Bis zum nächsten Donnerstag haben die Parteien Zeit, sich zum Einigungsvorschlag zu äussern. Am Montag tagt der Swiss-Verwaltungsrat darüber, wie der Streit mit den Swiss Pilots beendet werden könnte. Falls der Vorschlag nicht angenommen wird, besteht das Risiko eines Streiks. (awp/scc/lus)



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.