Swisscom lagert die Bewirtschaftung von Gebäuden aus

Mit Johnson Controls habe man einen idealen Partner gefunden, teilt die Swisscom mit. Johnson Controls zähle zu den führenden Anbietern von Facility Management Dienstleistungen in der Schweiz.  Mit der Auslagerung soll den Mitarbeitenden des Facility Managements eine gute Zukunftsperspektive geboten werden. Ausserdem würden die Kosten deutlich gesenkt, während die Betriebssicherheit und Leistungskontinuität sichergestellt bleibe, heisst es von Swisscom weiter.


90 Mitarbeitende verbleiben bei Swisscom
Rund 270 Mitarbeitende der Swisscom Immobilien AG, die für die Gebäudebewirtschaftung verantwortlich sind, werden zu Johnson Controls übertreten. Etwa 90 Mitarbeitende verbleiben bei Swisscom. Diese Verwalten das Immobilien- und Fahrzeugportfolio und bilden die Schnittstelle zu Johnson Controls. Die Auslagerung erfordert noch die Zustimmung der Wettbewerbskommission. (Swisscom/mc/pg)


 
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.