Tecan 2007 mit deutlicher Profitabilitätssteigerung

Bei einem Umsatzwachstum von 2,1% auf 414,4 Mio CHF stieg das Betriebsergebnis um 18,6% auf 60,3 Mio CHF. Entsprechend weitete sich auch die Marge auf 14,6 (12,5)% aus. Unter dem Strich verblieb ein Reingewinn von 52,4 (VJ 40,6) Mio CHF. Die Reingewinnmarge von 12,6% bedeute Rekordwert.  Die Umsatzzunahme sei ausschliesslich durch internes Wachstum erzielt worden, teilte Tecan am Donnerstag mit. Unter Ausrechnung eines Grossauftrags aus dem Vorjahr hätte das Umsatzwachstum gar 5,5% betragen. Insgesamt sei Tecan damit über dem Durchschnitt des Marktes gewachsen. Der Auftragseingang nahm um 0,8% auf 407,9 Mio CHF zu.


Zusatzdividende
Der Generalversammlung wird wie im Vorjahr eine Dividende von 0,45 CHF pro Aktie sowie aufgrund des guten Geschäftsgangs eine zusätzliche Ausschüttung von 0,45 CHF je Aktie in Form einer Nennwertrückzahlung beantragt. Damit liegen die veröffentlichten Zahlen vor allem auf den Stufen EBIT und Gewinn über den Erwartungen. Die befragte Analysten haben im Durchschnitt einen Umsatz von 413,3 Mio, einen EBIT von 54,8 Mio und einen Reingewinn von 46,1 Mio CHF vorausgesagt.


Effizienzmassnahmen greifen
Die überproportionale Gewinnsteigerung erklärt Tecan mit den seit 2005 getroffenen Massnahmen zur Verbesserung der operativen Effizienz. Innovative Produkte mit höheren Margen, Preis- und Kostendisziplin sowie ein vorteilhafter Produktemix hätten ebenfalls dazu beigetragen, die Profitabilität zu verbessern. Der Reingewinn profitierte ferner von einer tieferen Steuerquote und einem deutlich verbesserten Finanzergebnis. Besonders kräftig wuchs Tecan in Asien, wo die Verkäufe um 50,5% auf 56,4 Mio CHF zunahmen. Auch in Europa entwickelte sich der Umsatz positiv (+1,8% auf 189,2 Mio CHF), während er aufgrund des schwierigen Umfelds im US-Markt um 7,1% auf 154,9 Mio CHF zurückging.


Erfolgreicher Turnaround in Japan
Nach Segmenten betrachtet erzielte «Components & Detection» einen Umsatz von 124,0 Mio CHF, das Betriebsergebnis erreichte 11,6 Mio CHF respektive eine Marge von 9,3%. Neue Produkte und ein erfolgreicher Turnaround in Japan hätten hier das Berichtsjahr geprägt, so Tecan. Das Geschäftssegment «Liquid Handling & Robotics» erzielte bei einem Umsatz von 264,6 Mio CHF ein Betriebsergebnis von 56,9 Mio CHF. Die entsprechende Rendite wird mit 21,5% ausgewiesen. 2007 habe sich insbesondere das Servicegeschäft von Liquid Handling & Robotics «sehr gut» entwickelt.


Grossaufträge für «Sample Management»
Das Segment «Sample Management» gewann 2007 zwei strategisch wichtige Grossaufträge in Japan und erhöhte den Umsatz dadurch leicht auf 39,9 Mio CHF. Das Betriebsergebnis hingegen ging auf 0,1 Mio CHF zurück (Marge: 0,4%). Tecan erklärt den Rückgang im dritten Segment mit hohen Kosten für das globale Marketing sowie mit «substanziellen» Investitionen in Forschung und Entwicklung. Das Segment arbeitet den Angaben zufolge gezielt an der Fertigstellung von entscheidenden Innovationen, an der Erschliessung neuer Märkte und an der operativen Effizienz, um die Ertragskraft zu steigern.


Zuverischtlicher Ausblick
Für das laufende Geschäftsjahr 2008 rechnet Tecan mit einer weiteren Zunahme des Umsatzes; die Betriebsrendite dürfte sich auf dem Niveau von 2007 einstellen. Das Unternehmen will 2008 die bisher verfolgte Strategie des langfristigen Wachstums weiter umsetzen und dafür die Produktinnovation sowie die Erschliessung neuer geographischer Märkte und Kundensegmente vorantreiben. Dank seiner unverändert starken Bilanz sieht sich Tecan auch künftig für interne und externe Wachstumsschritte gut vorbereitet, heisst es weiter. Die Eigenkapitalquote stand per Ende 2007 trotz des laufenden Aktienrückkaufprogramms bei 54,7%; nach 50,2% Ende 2006. (awp/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.