Thomas Cook plant Zukäufe in Deutschland

Kartellrechtliche Probleme sehe er nicht. Nachdem die EU dem Zusammenschluss der Konkurrenten TUI und First Choice zum weltgrössten Reisekonzern zugestimmt habe, sei die Tür für weitere Fusionen «weit geöffnet».


Anteil von 19 Prozent am deutschen Reisemarkt
Thomas Cook hatte nach eigenen Angaben 2006 einen Anteil von 19 Prozent am deutschen Reisemarkt, deutlich hinter dem Konkurrenten TUI, der auf 28 Prozent kommt. Mehrheitsaktionär von Thomas Cook ist Arcandor (bisher Karstadt-Quelle-Holding). Der Sitz des Unternehmens ist London, die Deutschland-Zentrale befindet sich in Oberursel bei Frankfurt. (awp/mc/gh)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.