Tokio-Schluss: Freundlich – BoJ belässt Leitzins unverändert

Nach der Zinsentscheidung der Bank of Japan konzentrierten sich Investoren wieder auf die Entwicklung der Unternehmensgewinne und kauften Aktien, sagten Börsianer. Die japanische Zentralbank hatte den Leitzins wie erwartet unverändert bei 0,25 Prozent belassen. Vor allem die geringe Inflation in Japan und die schwachen Konsumausgaben hätten den Schritt laut Analysten nahegelegt. Der Sammelindex der Frühindikatoren in Japan ist unterdessen für den November von ursprünglich 20,0 Punkten auf 18,2 Punkte nach unten revidiert worden.


Pharmaaktien zählten zu den Favoriten, nachdem Tanabe Seiyaku nach eigenen Angaben einen Zusammenschluss mit dem Wettbewerber Mitsubishi Pharma prüft. Tanabe legten 5,41 Prozent auf 1.716 Yen zu. Aktien von Mitsubishi Chemical – dem Besitzer von Mitsubishi Pharma – schlossen 5,57 Prozent höher bei 815 Yen. Takeda stiegen in dem Sektor um 1,78 Prozent auf 8.020 Yen.


Japan Airlines gaben anfängliche Gewinne ab und verloren schliesslich 0,40 Prozent auf 248 Yen. Die Fluggesellschaft hatte eine Überarbeitung ihrer Flugpläne und die Konzentration auf ihre profitableren Dienste angekündigt. (awp/mc/ab)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.