Total steigert Gewinn im ersten Quartal

Dies teilte der Konzern am Mittwoch in Paris mit. Analysten hatten Schätzungen im Bereich von 3,1 bis 3,3 Milliarden Euro angegeben. Profitieren konnte Konzern vom stark gestiegenen Ölpreis. Belastend machte sich allerdings der starke Euro bemerkbar. In Dollar bilanziert stieg der Gewinn um 24 Prozent.

Produktion verharrt auf Vorjahresniveau
Der Umsatz stieg um 19 Prozent auf 44,21 Milliarden Euro, der bereinigte operative Gewinn um 24 Prozent auf 7,12 Milliarden Euro. Der Gewinn je Aktie (EPS) stieg um 10 Prozent auf 1,44 Euro und in US-Dollar berechnet um 26 Prozent auf 2,16 Dollar nach 1,72 Dollar im Vorjahr. Total gibt sein EPS auch zur besseren Vergleichbarkeit mit anderen Ölkonzernen in Dollar an. Die Produktion verharrte im ersten Quartal mit 2,426 Millionen Barrel pro Tag auf Vorjahresniveau. Preissteigerungen und partielle Ausfälle wurden durch das Anlaufen anderer Raffinerien ausgeglichen. (awp/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.