Toyota überholt Ford im US-Absatzmarkt

Wie der japanische Autobauer am Donnerstag mitteilte, setzte er im vergangenen Jahr 2,62 Millionen Fahrzeuge und damit 48.226 mehr als Ford ab. Toyotas US-Verkäufe legten im Vorjahresvergleich um insgesamt drei Prozent zu, während Ford nach eigenen Angaben im gleichen Zeitraum 2,572 Millionen Fahrzeuge und damit zwölf Prozent weniger absetzen konnte.


General Motors blieb Marktführer
General Motors (GM) blieb mit 3,82 Millionen verkauften Fahrzeugen im vergangenen Jahr Marktführer in den USA, büsste aber sechs Prozent zum Vorjahr ein. Nach Angaben der Hersteller waren vor allem Modelle mit sparsamerem Kraftstoff-Verbrauch beliebt. Insgesamt jedoch hielten sich die Amerikaner angesichts stark steigender Benzinpreise, fallender Immobilienpreise und Sorgen über die Wirtschaftsentwicklung mit Autokäufen zurück. (awp/mc/ab)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.