U-blox: ‹Umsatz soll über 100 Mio CHF betragen›

Dies sagte Seiler in einem Interview mit dem Anlegermagazin ‹Stocks› (Vorabdruck). Auch die Gewinnschätzung von 3 Mio CHF für 2007 und 20 Mio CHF für 2008 sei realistisch. «Wir sehen keine Anhaltspunkte für eine erheblich andere Entwicklung. Im Jahr 2007 wurde der Gewinn aufgrund von Sonderfaktoren wie dem Börsengang belastet», sagte der U-blox-Chef.


Eigenständig bleiben und wachsen
Zur Frage, ob U-blox ein Übernahmekandidat sei, meinte Seiler, dass in diesem attraktiven Markt eine Konsolidierung stattfinde und grosse Marktteilnehmer ihr Portfolio ausbauen würden. Als Spezialist unter den Anbietern von GPS-Empfängerchips sei es allerdings sein Bestreben, eigenständig zu bleiben und zu wachsen. «Mit dem Börsengang haben wir dafür zusätzliches Kapital geschaffen», so der CEO. Verhandlungen oder Gespräche bezüglich einer Übernahme fänden derzeit nicht statt. (awp/mc/ab)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.