UBS-Staatsvertrag: Für den Schweiz. Gewerbeverband ein Sieg der Vernunft

Ein Nein zum Staatsvertrag oder seine Unterstellung unter das Referendum und die damit verbundene Rechtsunsicherheit hätte unabsehbare negative Folgen für den Wirtschaftsstandort Schweiz und damit auch für die KMU gehabt, schreibt der sgv in einer Medienmitteilung.


Keine neuen Belastungen durch Überregulierungen
Nun müssten das Problem «Too big to fail» sowie die Frage der Lohn- und Boniexzesse angegangen werden, so der sgv. Die KMU, die mit «Abzockerei» gar nichts am Hut haben und ? anders als die Grossbanken ? keine Rettung vom Staat erwarten können, verlangen hier nun endlich griffige Lösungen. Sie sind jedoch keineswegs bereit, neue Belastungen durch Überregulierungen zu akzeptieren, hält der sgv weiter fest. (sgv/mc/pg)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.