UBS: Tausende IT-Jobs nach Indien?

Die Zeitung spricht explizit nicht von «IT-Jobs». Allerdings betont sie auch, dass diese Auslagerung eine gute Geschäftsgelegenheit für die grossen indischen IT-Dienstleister Wipro und Infosys sei. Die beiden Software-Spezialisten erbringen auch zahlreiche BPO-Dienstleistungen, womit das Auslagern kompletter Unternehmensprozesse gemeint ist. Wipro und Infosys setzen jährlich je rund 50 Millionen Dollar mit UBS-Aufträgen um.
 
«No comment»
Tatsächlich arbeiten schon beide Firmen mit der UBS zusammen und wenn Jobs nach Indien ausgelagert werden, dürfte die angeschlagene Bank vor allem die tiefen Löhne der indischen IT-Spezialisten im Auge haben. Die UBS wollte die Spekulationen nicht kommentieren. (inside-it/mc)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.