Unilever zu Sonderdividende statt Aktienrückkauf: Am besten für Aktionäre

Eine Sonderausschüttung sei «der schnellste und effizienteste Weg», überschüssiges Geld an Anteilseigner weiterzuleiten, sagte Finanzchef Rudy Markham am Donnerstag.

Sonderdividende von insgesamt 750 Mio Euro
Am Morgen hatte Unilever bei Vorlage von Quartalszahlen angekündigt, nicht wie bisher signalisiert 500 Millionen Euro in Aktienrückkäufe zu stecken, sondern eine Sonderdividende im Dezember von insgesamt 750 Millionen Euro zusätzlich zur Zwischendividende zu zahlen. Ab Anfang nächsten Jahres will Unilever weiterhin eigene Aktien für insgesamt 1,5 Milliarden Euro zu kaufen. (awp/mc/ar)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.