US-Ausblick: Verluste – Nachrichten von GE-Fonds belasten

Dazu komme ein enttäuschender Ausblick von Applied Materials. US-Konjunkturdaten hatten vorbörslich keinen erkennbaren Einfluss auf die Marktstimmung.


Der Future auf den S&P-500-Index verlor gegen 14.45 Uhr 0,51 Prozent auf 1.470,25 Zähler, nachdem der marktbreite Index am Mittwoch 0,71 Prozent auf 1.470,58 Zähler verloren hatte. Der Future auf den NASDAQ 100 gab um 0,52 Prozent auf 2.046,75 Zähler nach. Am Vortag war der Technologiewerte-Auswahlindex um 1,36 Prozent auf 2.038,05 Punkte gesunken.


Für Applied Materials ging es im vorbörslichen Handel deutlich nach unten. Händler verwiesen auf einen enttäuschenden Ausblick des Halbleiter-Ausrüsters. Die Quartalszahlen hätten dagegen die Analystenerwartungen übertroffen. Auch JC Penney wurden schwach erwartet. Der Einzelhandelskonzern hat im dritten Quartal einen Gewinnrückgang verzeichnet und seinen Ausblick für das vierte Quartal gesenkt.


Network Appliance legten dagegen vorbörslich zu. Der Datenspeicher-Spezialist hat mit seiner Quartalsbilanz die Marktprognosen übertroffen und einen optimistischen Ausblick gegeben. Broadcom gehörten ebenfalls zu den Gewinnern. Die Führung des Chipherstellers hat dem Rückkauf eigener Aktien für bis zu einer Milliarde Dollar zugestimmt.


Aktien von 3M Company sollten ebenfalls einen Blick wert sein. Der amerikanische Mischkonzern will Aearo Technologies für 1,2 Milliarden Dollar übernehmen. Aearo Technologies ist nach eigenen Angaben Weltmarktführer für Arbeitsschutzprodukte. (awp/mc/gh)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.