US-Eröffnung: Gut behauptet – Gesundheitssektor und Beige Book

Vom Konjunkturbericht der US-Notenbank erwarten Experten neue Hinweise über die Lageeinschätzung der Währungshüter.


Der Dow Jones stieg um 0,19 Prozent auf 9.515,63 Zähler. Der marktbreite S&P-500-Index gewann 0,28 Prozent auf 1.028,24 Punkte. An der Technologiebörse Nasdaq legte der Composite-Index um 0,52 Prozent auf 2.048,34 Zähler zu. Für den Auswahlindex Nasdaq 100 ging es um 0,44 Prozent auf 1.662,15 Punkte nach oben.


Aktien von Boeing stiegen mit plus 2,85 Prozent auf 50,91 Dollar an die Spitze des Dow Jones. Der Flugzeugbauer aus Seattle rechnet ab dem kommenden Jahr wieder mit einem Wachstum bei der Luftfracht. Diese Erwartung äusserte Boeing-Regionalchef Jim Edgar auf der asiatischen Luftfahrtmesse in Hongkong. Noch im Juni hatte Boeing-Manager Rand Tineeth gesagt, dass sich die Entwicklung im Cargo-Geschäft am Boden entlang bewege. Infolge der weltweiten Wirtschaftskrise sind die Frachtmengen in der Luftfahrt extrem zurückgegangen.


Vor der mit Spannung erwarteten Rede von US-Präsident Barack Obama zur Zukunft des amerikanischen Gesundheitssystems rückten auch die Titel des Gesundheits- und Pharmasektors in den Blick der Investoren. In der Rede vor dem Kongress will Obama zur TV-Hauptsendezeit und nach Börsenschluss am Mittwochabend (Donnerstag 0200 MESZ) Kritiker für sein Konzept gewinnen, das im Kern auf eine Krankenversicherung für alle Amerikaner und eine Eindämmung der Kostenexplosion im Gesundheitswesen abzielt. Massiver Widerstand auf der konservativen Seite, die einen zu starken staatlichen Einfluss fürchtet, aber auch Skepsis bei einer Reihe von Demokraten hatten eine ursprünglich bereits für den Sommer geplante Verabschiedung des Reformwerks verhindert. Die Titel wie die von Pfizer gaben rund ein halbes Prozent nach, Johnson & Johnson legten hingegen um rund ein halbes Prozent zu.


Die Aktien von Vical stiegen um 2,39 Prozent auf 5,14 Dollar. Händler verwiesen auf Gerüchte, der weltgrösste Generika-Hersteller Teva Pharmaceutical Industries wolle ein Angebot für das Bio-Tech-Unternehmen vorlegen. Das Unternehmen arbeitet derzeit an einem Impfstoff gegen die Vogelgrippe H5N1 sowie die Schweinegrippe H1N1.


Die Titel des US-Börsenbetreibers NYSE Euronext gaben 0,75 Prozent auf 27,87 Dollar nach. NYSE Euronext verkauft einen Teil ihrer Optionsbörsentochter Amex Options an sieben Liquidiätslieferanten und Marktmacher, will aber grösster Anteilseigner bleiben.


Die Papiere von McDonald’s fielen trotz positiver Umsatzdaten um 1,87 Prozent auf 55,17 Dollar. Die amerikanische Fastfood-Kette verzeichnete im August einen Umsatzschub, besonders in Grossbritannien, Frankreich und Russland konnte McDonald’s zulegen. Treiber des Wachstums war auch das Geschäft mit Kaffee.


Von einem positiven Analystenkommentar profitierten die Titel von General Electric (GE) . Sie stiegen um 1,45 Prozent auf 14,71 Dollar. Goldman Sachs hatte das Kursziel für die Aktie des Mischkonzerns auf 18 US-Dollar erhöht. (awp/mc/pg/26)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.