US-Eröffnung: Leichte Verluste – Konjunkturdaten gemischt

Der Dow Jones Industrial Average (DJIA) verlor 0,25 Prozent auf 10.577,81 Punkte. Der marktbreite S&P-500-Index stieg hingegen um 0,05 Prozent auf 1.133,58 Punkte. An der Technologiebörse Nasdaq legte der umfassende Composite Index um 0,01 Prozent auf 2.308,68 Zähler zu. Der Auswahlindex Nasdaq 100 gewann 0,10 Prozent auf 1.888,60 Zähler.


Kraft Foods kletterten mit einem Aufschlag von 2,81 Prozent auf 28,20 US-Dollar an die Spitze des Dow Jones. Der Lebensmittelgigant verkauft sein Tiefkühlpizza-Geschäft an seinen schweizerischen Konkurrenten Nestle . Mit dem Erlös wollen die Amerikaner den Baranteil ihrer Übernahmeofferte für den britischen Süsswaren-Hersteller Cadbury erhöhen.


RadioShack sprangen nach einem positiven Analystenkommentar um 7,59 Prozent auf 21,27 Dollar nach oben. Goldman Sachs hatte die Einstufung für die Titel der Elektrokette auf «Buy» angehoben. Zudem setzten die Experten die Papiere auf ihre Empfehlungsliste «Conviction Buy List». Das Unternehmen dürfte vom Wachstum im Smartphone-Markt profitieren, hiess es. Das Kursziel hoben die Analysten von 21 auf 25 Dollar an.


Ford kletterten um 3,70 Prozent auf 10,66 Dollar. Im Handelsverlauf steht die Veröffentlichung der Autoverkäufe in den USA im Dezember auf dem Programm.


Apple und Google reagierten unterschiedlich auf Presseberichte über den angeheizten Kampf der beiden Unternehmen um die Vorherrschaft im mobilen Internet. Währen die Titel des Macintosh-, iPod- und iPhone-Herstellers um 0,51 Prozent auf 215,28 Dollar zulegten, verloren die Papiere des Suchmaschinen-Betreibers 0,33 Prozent auf 624,70 Dollar. Google stellt laut Medienberichten in Kürze ein neues Flaggschiff der Multimedia-Mobiltelefone mit seinem Betriebssystem Android vor. Apple will laut einem Zeitungsbericht seinen mit Spannung erwarteten Tablet-Computer im März auf den Markt bringen.


Adobe Systems legten um 0,13 Prozent auf 37,14 Dollar zu. Merrill Lynch hatte das Kursziel für die Titel des Softwareunternehmens von 37,00 auf 38,50 Dollar angehoben. Die Einschätzung «Neutral» behielten die Experten aber bei. (awp/mc/pg/26)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.