US-Investmentbanken wollen Clearing-Stelle für Kreditderivate

Die Clearing-Stelle solle im September ihren Dienst aufnehmen und zu einer höheren Transparenz sowie sinkenden Risiken in diesem Wachstumsmarkt beitragen, schreibt die «Financial Times» (FT/Donnerstagausgabe). In den vergangenen Monaten hatten sich einige Banken und Hedge-Fonds bei milliardenschweren Investitionen in Kreditderivate verspekuliert. Mit Kreditderivaten wetten Investoren auf das Ausfallrisiko von Unternehmens-Schuldtiteln. (awp/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.