US-Ölpreis bleibt über 62 Dollar

Händler begründeten den steigenden Ölpreis mit einem Rückgang der US-Lagervorräte. Nach der Veröffentlichung der Daten am Mittwochnachmittag war der Ölpreis zeitweise wieder über die Marke von 63 Dollar geklettert. Die Bestände an Rohöl, Benzin und Destillaten waren in der vergangenen Woche in den Vereinigten Staaten durchweg gesunken. (awp/mc/pg)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.