US-Ölpreis bleibt unter 75 US-Dollar

Das waren 54 Cent weniger als zum Handelsschluss am Freitag. Händler führten den Preisrückgang auf Gewinnmitnahmen nach dem jüngsten Rekordstand zurück. «Nach dem regen Kaufinteresse in der vergangenen Woche, sicherten viele Marktteilnehmer nun ihre Gewinne», sagte Analyst Victor Shum von der Energieberatungsgesellschaft Purvin and Gertz. Diese Bewegung setze sich am Montag weiter fort. In der vergangenen Woche hatte der US-Ölpreis nach einem überraschend deutlichen Rückgang der US-Rohölbestände mit 78,77 Dollar einen neuen Rekordstand erreicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.