US-Ölpreis klettert Richtung 71 Dollar

Seit dem Tief Ende Dezember 2008 bei 35 Dollar hat sich der Ölpreis damit gut verdoppelt. Der Preis für ein Barrel der Nordseesorte Brent zur Auslieferung im Juli legte am Morgen um 70 Cent auf 70,32 Dollar zu. 


Warten auf US-Lagerbestandsdaten
Händler machten Lagerdaten aus den USA für den Sprung verantwortlich. Zudem bestehe die Hoffnung, dass der Rückgang der Ölnachfrage die Talsohle erreicht habe. Am Nachmittag werden neue Öllagerdaten vom US-Energieministerium veröffentlicht. Sollten diese ebenfalls auf eine Bodenbildung hindeuten, könnten die Ölpreise weiter steigen, hiess es.


OPEC-Korbpreis steigt 68,69 Dollar
Der Korbpreis für die zwölf Rohölsorten der Organisation Erdöl exportierender Länder (OPEC) ist am Dienstag um 1,67 USD auf 68,69 USD je Barrel gestiegen. Wie die OPEC-Nachrichtenagentur Opecna am Mittwoch weiter mitteilte, hatte der Korbpreis am Montag bei 67,02 USD/Barrel gelegen. (awp/mc/ps/02)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.