US-Ölpreis steigt wieder in Richtung 90 Dollar

Der Preis für ein Barrel der US-Sorte West Texas Intermediate (WTI) zur Auslieferung im März stieg auf 89,92 Dollar. Das waren 51 Cent mehr als zum Handelsschluss am Vortag.


Sorgen um Finanzmarktturbulenzen etwas gelindert
Bereits am Vortag hatten die Ölpreise nach einer robusten Entwicklung an den Aktienmärkten um rund zwei Dollar zugelegt. Die wieder bessere Stimmung an den internationalen Börsen habe Sorgen um realwirtschaftliche Auswirkungen der Finanzmarktturbulenzen etwas gelindert, sagten Händler. Gleichwohl habe sich nichts an den schwachen Wachstumsaussichten für die USA geändert. Die USA sind der weltweit grösste Ölverbraucher. Ein mögliches Abgleiten der US-Konjunktur in eine Rezession würde die globale Ölnachfrage deutlich reduzieren, hiess es. (awp/mc/ab)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.