US-Schluss: Knapp behauptet – Pharmawerte gesucht

Umgesetzt wurden 1,1 (Donnerstag: 1,08) Mrd Aktien. Den 1.256 Gewinnern standen 1.742 -verlierer gegenüber. Unverändert schlossen 117 Titel. Händler führten die Abgaben auch auf die schwachen Zahlen vornehmlich aus dem Technologiesektor zurück. Das Geschäft sei aber recht ruhig verlaufen, zumal keine wichtigen Konjunkturdaten vorgelegt wurden. Der kleine Verfall habe keine stärkeren Impulse gebracht, sondern sei bereits durch die Entwicklung am Vortag um sein Wirkungspotenzial gebracht worden. Einmal mehr war es die mangelnde Riskobereitschaft, die für Aufschläge im Dollar sowie Abgaben im Aktienmarkt und bei den Rohstoffen sorgte.


Mit die stärksten Abschläge im Dow verzeichneten Rohstoff- und Industriewerte, was die Konjunktursorgen der Investoren spiegelte. So gaben Caterpillar 1,1% nach auf 57,95 USD, General Electric 1,1% auf 15,59 USD, und Alcoa 0,7% auf 13,13 USD. Gesucht waren hingegen Pharmatitel. Merck verteuerten sich um 3,2% auf 36,46, und Pfizer um 1,4% auf 18,36 USD.


Daneben kam es vor allem im Technologiesektor zu Verlusten. Die Aktien von Dell fielen um 10% auf 14,29 USD, nachdem das Unternehmen für das dritte Geschäftsquartal einen Umsatz- und Ergebniseinbruch gemeldet hat. Dell verdiente im dritten Quartal 0,17 USD je Aktie bei einem Umsatz von 12,9 Mrd USD. Vor Sonderposten betrug das Ergebnis je Aktie 0,23 USD. Analysten hatten diese Kennziffer auf 0,28 USD geschätzt und mit einem Umsatz von 13,2 Mrd USD gerechnet. Detaillierte Prognosen für das vierte Quartal nannte das Unternehmen nicht. Im Dow verloren Cisco 0,9%, und Intel 0,3%.


Intuit standen mit 2% auf 29,66 USD ebenfalls unter Druck. Der Softwarehersteller hat mit dem Erstquartalsergebnis die Erwartungen verfehlt und für sein zweites Geschäftsquartal einen enttäuschenden Ausblick gegeben. Bei ADC Telekom summierten sich die Abgaben auf 11% auf 5,91 USD. Zwar konnte das Unternehmen mit den vorgelegten Zahlen die Erwartungen überbieten, doch sorgt der schwache Ausblick für Verstimmung.


Gap steigerten sich um 0,4% auf 21,95 USD. Die Textilkette hat im dritten Quartal den Gewinn um 25% gesteigert. Das Unternehmen will ausserdem Aktien im Wert von 500 Mio USD zurückkaufen. (awp/mc/ps/30)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.