US-Telekomkonzern Verizon kauft MCI für 5,3 Milliarden Dollar

Verizon baut mit der Übernahme von MCI sein weltweites Netz aus und gewinnt zudem viele Unternehmenskunden.

Früher WorldCom
MCI firmierte früher als WorldCom und war in den grössten Bilanzbetrugskandal der US-Firmengeschichte verwickelt. Die Gesellschaft ist unter anderem in Deutschland aktiv.

Eine der grössten US-Telefongesellschaften
Verizon mit Sitz in New York zählt zu den grössten amerikanischen Telefongesellschaften. Sie hat ihr Haupteinzugsgebiet im Nordosten der USA. Die Gesellschaft kontrolliert mit der britischen Vodafone die zweitgrösste amerikanische Mobilfunkfirma Verizon Wireless.

Konzentration läuft auf Hochtouren
Die Konzentration in der US-Telekombranche läuft auf Hochtouren. SBC wird AT&T Corp. für 16 Milliarden Dollar übernehmen und Sprint kauft die Mobilfunkfirma Nextel für 35 Milliarden Dollar. Am Kauf von MCI war auch die US-Telefongesellschaft Qwest interessiert. (awp/mc/gh)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.