US-Verbraucherpreise sinken mit Rekordwert – Baugenehmigungen eingebrochen

Volkswirte hatten zuvor mit einem nur halb so starken Rückgang um 0,5 Prozent gerechnet. Im Vormonat hatten die Preise noch stagniert. Im Jahresvergleich stiegen die Verbraucherpreise im Oktober um 3,7 Prozent, nach einem Plus von 4,9 Prozent im Vormonat. Auch ohne die schwankungsanfälligen Energie- und Lebensmittelpreise gingen die Verbraucherpreise auf Monatssicht zurück. In dieser Abgrenzung sanken die Preise um 0,1 Prozent. Dies ist der erste Preisrückgang seit der US-Rezession Anfang der 1980er Jahre. Experten hatten hingegen einen Preisanstieg um 0,1 Prozent erwartet. Zum Vorjahr legten die Kernverbraucherpreise im Oktober um 2,2 Prozent zu, nach plus 2,5 Prozent im Vormonat.


Baugenehmigungen brechen ein – Baubeginne sinken weiter
Die Zahl der Baugenehmigungen ist im Oktober überraschend deutlich eingebrochen und auch die Zahl der Baubeginne ging weiter zurück. Die Zahl der Baugenehmigungen sackte im Oktober um 12,0 Prozent auf annualisiert 708.000 Häuser ab, teilte das US-Handelsministerium mit. Volkswirte hatten lediglich einen Rückgang auf 780.000 prognostiziert. Bei den Baubeginnen fiel die auf das Jahr hochgerechnete Zahl mit 4,5 Prozent auf 791.000 unterdessen nicht ganz so kräftig wie befürchtet. Die befragten Volkswirte hatten zuvor mit einem Rückgang auf 780.000 gerechnet. (awp/mc/pg/24)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.